Architecture Visualisation

bloomimages AGB

 



 
bloomimages steht seit vielen Jahren für hochwertige Visualisierungen von nationalen und internationalen Architekturprojekten.

Neben der langjährigen Erfahrung und der Liebe zum Detail bei der Bearbeitung ist eine hochwertige Visualisierung das Ergebnis unserer konsequenten Projektplanung und -abwicklung. Gerade aufgrund einer genauen Projektkoordination für jeden einzelnen Auftrag kann das Team von bloomimages auch in engen Zeitfenstern stets Bilder in überdurchschnittlicher Qualität liefern. Wichtigstes Kriterium dafür ist eine enge Kooperation mit einem Ansprechpartner von Ihnen für das konkrete Projekt und die konsequente Einhaltung der entsprechend unseres Angebots vereinbarten Termine für die Projektabwicklung.

Mit diesem Dokument stellen wir Ihnen die Projektabläufe vor und bestimmen die dem Vertrag zugrunde liegenden Bedingungen.

 

A. Projektablauf

 

1. Projektverantwortlicher

Für die Projektabwicklung benötigen wir ab dem im Angebot definierten Projektbeginn einen Ansprechpartner, der bis zur Fertigstellung der vereinbarten Bilder als entscheidungsbefugter Projektverantwortlicher für den zentralen Informationsaustausch zur Verfügung steht. Die Verfügbarkeit des Ansprechpartners ist wesentliche Grundlage für eine vertragsgemäße Bearbeitung des Auftrags. Eine Verfügbarkeit in diesem Sinne ist dann gewährleistet, wenn der Projektverantwortliche während der allgemeinen Bürozeiten von 9:00 bis 19:00 Uhr auf Anfragen per E-Mail oder Telefon innerhalb von 90 Minuten reagieren kann.

2. Basisdaten

Für die Bearbeitung Ihrer Aufträge benötigen wir von Ihnen bis zum Projektbeginn für die Visualisierung verwendbare (visualisierungsgerechte) Basisdaten.

2.1. Grundlage für eine Visualisierung ist ein 3D-Modell mit den nachfolgenden Eigenschaften:

Entwurfsdaten in den Formaten .max oder .fbx oder bei einer Erstellung des 3D-Modells in Rhino eine .3dm-Datei für einen Export. Archicad, Cinema4D und andere Formate sind als .3ds zu exportieren;
eine nach Bauteilen sortierte Layerstruktur der Dateien (zum Beispiel Außenwände / Innenwände / Decken / Stützen / Glasscheibe / Rahmen / Treppen / Möbel);
eine Benennung der Layer mit Bezeichnungen von weniger als 16 Zeichen;
eine um die nicht sichtbaren Bestandteile bereinigte Geometrie. Das Übereinanderliegen von zwei Flächen an gleicher Stelle (koplanare Geometrie) sowie an den Kanten nicht korrekt verschweißte Geometrie (non welded points) ist zu korrigieren;
Glas muss eine Stärke von 1 cm haben;
bei exportierten Modellen ist zu gewährleisten, dass eine Zeicheneinheit einem Meter entspricht.

2.2. Eine weitere Grundlage für eine Visualisierung bilden nachfolgende Umgebungsdaten:

Dateien der Architektur und Landschaftsarchitektur im Format .dwg und .pdf;
Hintergrundbilder, die Grundlage für eine zu erstellende Perspektive sind (mindestens 4000 Pixel Bildbreite und in dem gewünschten Ergebnis entsprechender Lichtstimmung);
Ortsangabe und Adresse des Grundstücks;
Beschreibung der Landschaftsarchitektur;
kompletter Plansatz.

2.3. Weitere Projektdaten bei Innenvisualisierungen:

Zusammenfassung des Raumprogramms und der Funktionen;
Materialbeschreibungen und Referenzen;
Möbelbeschreibungen und Referenzen.

2.4. Genügen die Basisdaten nicht den oben definierten Anforderungen oder eignen sie sich aus anderen Gründen nicht für die Visualisierung, können sie keine Grundlage für unsere Arbeit bilden. Stellen Sie uns Dateien in einer nicht den oben genannten Vorgaben entsprechenden Form zur Verfügung, beauftragen Sie uns, die mangelhaften Basisdaten kostenpflichtig bis zu einer Visualisierungsreife nachzubearbeiten. Durch eine tatsächliche Bearbeitung der Basisdaten nehmen wir diesen Auftrag an. Alternativ können wir die mangelhaften Basisdaten verwerfen und neue anfordern.

 

3. Erstellung des 3D-Modells

Umfasst der Auftrag auch die Erstellung eines 3D-Modells, benötigen wir folgende Informationen/Materialien:

Planzeichnungen in kohärentem Zustand (Masterplan/Lageplan/Grund-risse/Schnitte/Ansichten/Details) in den Formaten .dwg und pdf;
Angaben über die Funktionen der einzelnen Gebäudeteile;
Angaben über die Materialien;

Die Regelungen aus Ziffer 2.4 gelten entsprechend.

4. Ablauf der Projektbearbeitung

Die Visualisierung erfolgt in vier Phasen. Jede Phase bildet ein selbstständiges Teilprojekt mit verbindlichen Zwischenergebnissen, auf welchen die Arbeiten in den Folgephasen aufbauen.

4.1. Inhalt der einzelnen Phasen

Phase 1:
Die Phase 1 dient der Abstimmung der Geometrie und der Kameraposition. Sind wir beauftragt worden, die Basisdaten zu erstellen, so werden diese Arbeiten in Phase 1 durchgeführt. Mit Abschluss der Phase 1 ist die Geometrie und die Kameraeinstellung verbindlich festgelegt.
Phase 2:
Ziel der Phase 2 ist die Bestimmung der Materialien und ggf. Möbel sowie der Lichtverhältnisse und der Lichtrichtung. Zudem findet die Vorbereitung des finalen Renderings statt. Mit Abschluss der Phase 2 sind die Bildstimmung und die Lichtrichtung verbindlich festgelegt. Änderungen können allenfalls im Rahmen von Zusatzvereinbarungen vorgenommen werden.
Phase 3: Finale Renderings
Im Rahmen des Renderings erfolgt eine grundlegende Bildberechnung anhand der in den Phasen 1 und 2 festgelegten Koordinaten. Das Rendering ist ein IT -technischer Verarbeitungsprozess, der die Bildrohlinge für eine Ausarbeitung der Staffagen entwickelt. Dieser Prozess ist innerhalb des bestehenden Auftrags nicht korrigier- oder wiederholbar.
Phase 4: Finalisierung der Visualisierung
In Phase 4 wird die Bildstimmung und die Detailabstimmung der einzelnen Bildkomponenten verfeinert. Darüber hinaus werden die Bilder zur Simulation der Lebenssituation um die diversen Staffagen (Menschen, Tiere, etc.) ergänzt.

4.2. Bis zum Abschluss der einzelnen Projektphasen können Rügen bezüglich der einzelnen Zwischenergebnisse als nicht vertragsgemäß nur in Schriftform als rechtserheblich anerkannt werden. Für die Bearbeitung des Projekts können wir in Abstimmung mit Ihrem Projektverantwortlichen nach Ziffer 1 einen Zeitplan für den Projektablauf mit verbindlichen Fristen für den Projektbeginn, die Beendigung der einzelnen Projektphasen und das Projektende festlegen.

4.3. Nach Fertigstellung werden Ihnen die Bilder – vorbehaltlich abweichender Absprachen – im Dateiformat .jpeg oder .tiff mit einer Bildauflösung von mindestens 4000 Pixeln zur Verfügung gestellt. Mit der Abnahme der Bilder als vertragsgemäß erhalten Sie schließlich das Recht, die Bilder im Rahmen der nachfolgenden Regelungen zu nutzen.

 

B. Rechtliche Vertragsgrundlagen

 
Auf Ihre Anfrage erhalten Sie von uns ein verbindliches Angebot für eine Visualisierung Ihres Projekts. Dieses Angebot bestimmt neben den Preisen für die angeforderten Bilder auch den zeitlichen Rahmen und den Visualisierungszweck Ihres Projekts. Innerhalb der im Angebot bestimmten Frist können Sie uns durch ausdrückliche Erklärung oder Übersendung der Basisdaten zu den im Angebot definierten Bedingungen mit der Visualisierung beauftragen. Mit der Beauftragung schulden wir Ihnen die Herstellung der im Angebot aufgelisteten Bilder. Abgesehen von Ihren Planungsvorgaben für das Projekt liegt die gestalterisch-künstlerischen Erstellung der Bilder ausschließlich in unserem freien Ermessen.

1. Erhaltene Basisdaten / Rechteübertragung an uns
1.1. Mit der Bereitstellung der Basisdaten übertragen Sie uns an dem von Ihnen eingebrachten Material, soweit es in die von uns erstellten Bilder eingeflossen ist, ein einfaches, zeitlich und örtlich unbegrenztes Nutzungsrecht. Dies beinhaltet das Recht unsere Bildern mit Ihrem Basismaterial zu bearbeiten, zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden und öffentlich zugänglich zu machen, all dies auch zu Zwecken der Eigenwerbung und einschließlich der Weitergabe des Materials an Dritte. Wenn der Visualisierungszweck in einer Teilnahme an einem architektonischen Wettbewerb liegt, stehen uns diese Rechte erst ab der offiziellen Verkündung des Gewinners des Wettbewerbs zu.

1.2. In Zusammenhang mit der unter 1.1. genannten Rechteübertragung wird uns insbesondere auch gestattet, die fertigen Bilder zu Zwecken der Eigenwerbung sowie kommerziell auszuwerten, soweit hierdurch die Umsetzung des im Auftrag bestimmten Visualisierungszwecks nicht gefährdet ist.

1.3. Sie garantieren uns gegenüber, dass Sie alle für die Rechteübertragungen an uns gem. 1.1. und 1.2. erforderlichen Urheber- bzw. Nutzungsrechte an den von Ihnen eingebrachten Basisdaten besitzen und diese auch im Übrigen frei von Rechten Dritter sind, dass Sie somit frei über die Nutzungsrechte verfügen können, einschließlich der Einräumung entsprechender Nutzungs- und Bearbeitungsrechte an uns.

1.4. Sofern daher durch die vereinbarungsgemäße Bearbeitung und Nutzung der eingebrachten Basisdaten durch uns Rechte Dritter verletzt werden, haften Sie hierfür allein und stellen uns von allen Ansprüchen Dritter wegen entsprechender Verletzungen von Rechten Dritter frei.

2. Mitwirkungspflichten bei der Projektbearbeitung
2.1. Die Erfüllung Ihrer Mitwirkungspflichten ist eine vertraglich geschuldete Leistung im Rahmen der Auftragsabwicklung. Zu Ihren Mitwirkungspflichten gehören im Wesentlichen die Bereitstellung visualisierungsgerechter Basisdaten, die zeitnahe Erteilung von Auskünften und die Erklärung von Zwischen- und Endabnahmen.

2.2. Werden die vertraglichen Mitwirkungspflichten trotz ausdrücklicher Aufforderung nicht unverzüglich erfüllt, übernehmen wir keine Haftung für Schäden durch verzögerte Fertigstellung der Bilder. Dabei tragen Sie die Darlegungs- und Beweislast dafür, dass sie kein Verschulden an einer verzögerten Mitwirkung trifft, wenn sie innerhalb der Bürozeiten von 9:00 bis 19:00 Uhr nicht innerhalb von 90 Minuten auf unsere Anfragen reagieren.

3. Außervertragliche Anpassungen
Nachträgliche Anpassungen, die nicht Bestandteil des Leistungsumfangs gemäß des grundlegenden Vertragsangebots sind oder in den Themenbereich abgeschlossener Phasen fallen, sind grundsätzlich nicht Vertragsbestandsteil und allenfalls auf Grundlage einvernehmlicher Zusatzvereinbarungen geschuldet. Werden zusätzliche Leistungen ohne eine ausdrückliche Vergütungsregelung vereinbart, werden unsere Leistungen nach Stundenaufwand vergütet.

4. Abnahme von Teilleistungen und vollständigen Leistungen
4.1. Einer Ihrer wesentlichen Beiträge zur Fertigstellung der Visualisierungen ist die Abnahme der Zwischenergebnisse der einzelnen Projektphasen. Auf Grundlage der abgenommenen Zwischenergebnisse erfolgt die weitere Umsetzung des Projekts. Die Abnahme erfolgt durch ausdrückliche Erklärung oder durch schlüssiges Handeln. Stellen wir Ihnen am Ende einer Projektphase mehrere Varianten als Zwischenergebnis zur Auswahl, so erkennen Sie – vorbehaltlich abweichender schriftlicher Erklärungen – mit der Auswahl einer dieser Variante diese als vertragsgemäß an. Gleiches gilt, wenn Sie die nächste Projektphase auf Basis des vorgelegten Zwischenergebnisses rügelos einleiten.

4.2. Nach Fertigstellung der Visualisierung sind Sie verpflichtet, die zur Verfügung gestellten Bilder innerhalb von zwei Wochen nach Zustellung ausdrücklich oder durch schlüssiges Handeln als vertragsgemäß abzunehmen. Nach Ablauf der Frist wird eine Abnahme als vertragsgemäß unterstellt. Einer Abnahmeerklärung kommt es gleich, wenn sie die zur Verfügung gestellten Bilder gegenüber Dritten verwenden.

5. Übertragung von Nutzungsrechten an den fertigen Bildern
5.1. Mit der vereinbarungsgemäßen Erstellung der Visualisierungen erwerben wir an diesen die Urheberrechte und Leistungsschutzrechte, die auch bei uns verbleiben. Mit Ihrer Abnahme der Bilder als vertragsgemäß übertragen wir Ihnen ein einfaches Nutzungsrecht, welches sich auf die fertigen Visualisierungen, nicht aber auf Entwürfe und Zwischenergebnisse erstreckt. Dieses einfache Nutzungsrecht ist zeitlich, räumlich und inhaltlich beschränkt auf den im Auftrag bestimmten Visualisierungszweck und umfasst insbesondere das Recht, die Visualisierungen im Zusammenhang mit diesem Visualisierungszweck zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden, und öffentlich zugänglich zu machen.

5.2. Jegliche über 5.1. hinausgehende Nutzungen bedürfen jeweils einer zusätzlichen schriftlichen Vereinbarung und sind gesondert zu vergüten. Insbesondere sind auch die Bearbeitung und die Weitergabe der Visualisierungen an Dritte (z. B. an Zeitungen) nur mit unserer ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung möglich.

5.3. Uns steht ein Auskunftsrecht über die Nutzung der Visualisierungen durch Sie zu.

6. Urhebervermerk
Überall dort, wo unsere Visualisierungen von Ihnen verbreitet und öffentlich wahrnehmbar gemacht werden, sind sie mit der nachfolgenden Urheberbezeichnung zu versehen: Visualisierung: bloomimages GmbH. Findet eine öffentliche Zugänglichmachung auf Ihrer eigenen Website statt, so genügt ein entsprechender Verweis im Impressum Ihrer Website.

7. Verletzung der Mitwirkungspflichten
7.1. Werden die benötigten Basisdaten nicht oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt, die Zwischenabnahmen grundlos nicht vorgenommen oder verweigert oder andere Mitwirkungsrechte und -pflichten verletzt, können wir durch ausdrückliche Erklärung in Textform vom Vertrag zurücktreten.

7.2. In diesem Fall wird eine der jeweiligen Durchführungsphase entsprechende Vergütung berechnet:
Rücktritt vor und in Phase 1: 50 % des Auftragsvolumens
Rücktritt in Phase 2: 60 % des Auftragsvolumens
Rücktritt in Phase 3: 70 % des Auftragsvolumens
Rücktritt in Phase 4: 80 % des Auftragsvolumens

8. Kündigung des Auftrags
8.1. Bis zur Übermittlung der Bilder sind Sie jederzeit – auch während der Projektbearbeitung – berechtigt, den Vertrag ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Erklärung zu kündigen.

8.2. Machen Sie von Ihrem Recht zur Kündigung Gebrauch, berechnen wir unsere Vergütung nach § 649 BGB gemäß der Ziffer 7.2. Erklären Sie Ihre Kündigung drei Wochen vor dem Projektbeginn entfällt eine Ausfallvergütung ersatzlos.

9. Schlussbestimmungen
9.1. Gewährleistungs- und sonstige Schadensersatzansprüche aus dem Vertragsverhältnis verjähren in einem Jahr.

9.2. Sämtliche Vereinbarungen unterstehen deutschem Recht. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten ist – soweit zulässig – Hamburg.

9.3. Im Falle abweichenden Wortlauts gilt die deutsche Fassung dieser Vertragsgrundlagen.

9.4. Diese rechtlichen Grundlagen sowie das Projekthandbuch sind Vertragsbestandteil. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

 
 
Download als PDF



For many years, bloomimages has stood for high quality visualizations of global architectural projects.

In addition to many years of experience and attention to detail when processing a project, a high-quality visualization is the result of our consistent project planning and execution. Precisely because of accurate project coordination for each individual project, the team of bloomimages can always provide images in above-average quality within a short period of time. The most important criteria for this is close cooperation with your contact person for the specific project and the consistent adherence to the deadlines agreed upon according to our offer for the project.

With this document, we will provide you with the workflow and determine the conditions on which the contract is based.

 

A. Project workflow

 

1. Project manager

For project management we need, from the start of the project as defined in the offer, a contact person who is authorized to make decisions and is available as a project manager for the central exchange of information until the completion of the agreed-upon images. The availability of the contact person is an essential basis for the contractually compliant processing of the order. An availability in this sense is guaranteed when the project manager can react to requests by e-mail or phone within 90 minutes during the general office hours of 9:00 a.m. to 7:00 p.m. (Germany).

2. Basic data

For the processing of your orders, we need usable (visualization-suitable) basic data from you for the visualization by the time the project begins.

2.1. The basis for a visualization is a 3D model with the following characteristics:

Design data in .max or .fbx formats or a .3dm file for export for the creation of 3D models in Rhino. Archicad, Cinema4D and other formats are to be exported as .3ds;
a layer structure of files that are sorted according to building components (for example, exterior walls / interior walls / ceilings / support beams / glass / frames / stairs / furniture);
labeling layers with names less than 16 characters in length;
geometry adjusted for the non-visible components. The overlapping of two surfaces on the same site (co-planar geometry) as well as not properly welded geometry on the edges (non-welded points) are to be corrected by the client;
glass must have a thickness of 1 cm;
for exported models, it must be ensured that a drawing unit corresponds to one meter

2.2. The following environmental data constitutes another basis for a visualization:

Files for architecture and landscape architecture in .dwg and .pdf formats;
background images to serve as the basis for a perspective that is to be created (at least 4000 pixel width and in a lighting that corresponds to the desired result);
location and address of the property;
description of landscape architecture;
complete planning record.

2.3. Further project data for interior visualizations:

Summary of the space allocation plan and the functions;
descriptions of the materials and references;
descriptions of furniture and references.

2.4. If the basic data does not meet the requirements defined above or the data is not suitable for the visualization for other reasons, it cannot form the basis of our work. If you provide us with data that does not correspond with one of the parameters mentioned above, you are authorizing us to rework the defective basic data for an extra charge to a point in which it can be used for a visualization We accept the order through an actual processing of the basic data. Alternatively, we can reject the defective basic data and request new basic data.

 

3. Production of the 3D model

If the order includes the production of a 3D model, we will need the following information/materials:

Construction documents in a coherent state (master plan / site map / floor plan / cuts / views / details) in .dwg and .pdf formats;
information concerning the functions of individual parts of the building;
information concerning the materials;

The provisions of Paragraph 2.4 apply accordingly.

4. Workflow of Project Processing

The visualization is done in four phases according to the illustration shown. Each phase forms an independent sub-project with connecting intermediate results which the work builds upon in subsequent phases.

4.1. Contents of the individual phases

Phase 1:
Phase 1 serves to coordinate the geometry and the camera position. If we have received an order to produce basic data, such work will be carried out in Phase 1. With the completion of Phase 1, the geometry and the camera settings are bindingly fixed.
Phase 2:
The aim of Phase 2 is the determination of materials and furniture if necessary, as well as the lighting conditions and light direction. In addition, the preparation of the final rendering takes place. With the completion of Phase 2, the mood of the image and the light direction are bindingly fixed. Changes can be made within the framework of additional agreements.
Phase 3: Final renderings
As part of the renderings, a basic image calculation is done based on the coordinates laid down in Phases 1 and 2. The rendering is an IT-technical, working process that develops the raw image blanks for an elaboration of the staffages. This process is not correctable or repeatable within the existing order.
Phase 4: Finalization of the Visualization
In Phase 4, the mood of the image and the careful coordination of the individual image components are refined. In addition, the images for simulating the living conditions through various staffage (people, animals, etc.) are added.

4.2. Until the completion of the individual project phases, complaints concerning the individual intermediate results cannot be recognized as contractually compliant; only in writing are they viewed as legally material. For the processing of the project, we can set, in consultation with the project manager pursuant to Paragraph 1, a timetable for the workflow of the project with binding deadlines for the start of the project, the end of the individual project phases and the end of the project itself.

4.3. After completion, the images – subject to deviating agreements – will be made available to you in .jpeg or .tiff file formats with an image resolution of at least 4000 pixels. With the acceptance of the images as contractually compliant, you will subsequently obtain the right to use the images within the context of the following provisions.

 

B. Legal basis of the contract

 
At your request, we will send you a binding offer for a visualization of your project. This offer determines the timetable and the goal of the visualization of your project in addition to the rates for the requested images. Within the specified offer period, you may place an order with us to carry out a visualization by express declaration or by sending the basic data under the conditions defined in the offer. By placing an order, we owe you the production of the images listed in the offer. Aside from your planning specifications for the project, the creative-artistic production of the images is done exclusively at our discretion.

1. Received basic data / transfer of rights
1.1. By providing the basic data you are transferring to us, to the extent that it has been incorporated into the images that we have created, a simple, with respect to time and location, unlimited right of use. This includes the right to process, edit, reproduce, distribute, transmit and make available to the public our images with your basic data, all for advertising purposes, including the transfer of the material to third parties. If the purpose of the visualization is to take part in an architectural competition, we may exercise these rights only after the official announcement of the winner of the contest.

1.2. In connection with the transfer of rights specified in Paragraph 1.1, we are in particular allowed to commercially evaluate the final images for advertising purposes, insofar as the realization of the purpose of the visualization as set out in the order is not jeopardized.

1.3. You guarantee to us: that you possess all of the necessary copyright and usage rights of the basic data that you provide to us when transferring such rights to us pursuant to Paragraphs 1.1 and 1.2; that these are free from the rights of third parties; and that you may freely dispose of the rights of use, including the legal possibility to grant the corresponding rights of use and processing rights.

1.4. If the rights of third parties are violated by us through the contractually compliant processing and use of the basic data that you provided, you alone are liable for this and shall hold us harmless from all claims made by third parties for such violations of the rights of third parties.

2. Duty to cooperate in project work
2.1. The fulfilment of your duty to cooperate is a contractually agreed-upon service within the framework of processing the order. The provision of basic data that is suitable for a visualization, the timely provision of information and the declaration of interim and final acceptance are a part of your obligation to cooperate.

2.2. If the contractual duty to cooperate is not immediately fulfilled, despite express requests to cooperate, we assume no liability for damages due to the delayed completion of the images. You bear the burden of proof in demonstrating that you are not at fault for delayed cooperation, if you do not react to our requests within 90 minutes during the office hours of 9:00 a.m. to 7:00 p.m.

3. Non-contractual modifications
Subsequent modifications that are not a part of the scope of the basic contractual offer or that fall under one of the completed phases are fundamentally not a part of the contract and are only owed on the basis of mutual supplementary agreements. If additional services that do not have an explicit compensation scheme are agreed upon, our services are to be remunerated on an hourly basis.

4. Acceptance of partial performance and full performance
4.1. One of your main contributions to the completion of the visualization is the acceptance of the intermediate results of the individual project phases. Based on the accepted intermediate results, the project will continue to be carried out. Acceptance occurs by express declaration or through conclusive action. At the end of a project phase, we will provide you with several variants in the form of intermediate results from which you can choose, so that you recognize – subject to deviating written declarations – these as contractually compliant by selecting one of these variants. The same applies if you, without objection, initiate the next phase of the project based on the intermediate results presented.

4.2. After completion of the visualization, you shall, either expressly or through conclusive action, accept the provided images as contractually compliant within two weeks of notification. After expiration of the deadline, contractually compliant acceptance will be assumed. A declaration of acceptance is also provided if you use the provided images vis-a-vis third parties.

5. Transfer of the rights of use of the finished images
5.1. With the agreed-upon creation of the visualization, we acquire the copyrights and intellectual property rights to these, which also remain ours. With your acceptance of the images as being contractually compliant, we transfer to you a simple right of use, which extends to the final visualizations, but not to drafts or intermediate results. This simple right of use is limited, in terms of time, space and content, to the purpose of the visualization as specified in the order and includes in particular the right to reproduce, distribute, transmit and make public the visualization to the extent that this is done in connection with the purpose of the visualization.

5.2. Any use going beyond those specified in 5.1 requires an additional written agreement and is charged separately. In particular, the processing and dissemination of visualizations to third parties (e.g. in newspapers) are only possible with our express written consent.

5.3. We have a right to information concerning your use of the visualization.

6. Copyright notice
The following copyright notice must also be furnished anywhere where you distribute our visualizations and make them open to the public: Visualization: bloomimages GmbH. If you make it available to the public on your own website, a corresponding reference in the company information section of your website is sufficient.

7. Violation of the duty to cooperate
7.1. If the required basic data is not provided or not provided in timely fashion or if interim acceptances are not made or are rejected without reason, or if the duty to cooperate or other obligations are violated, we may withdraw from the contract by express declaration in writing.

7.2. In this case, compensation corresponding to the respective project phase is calculated as follows:
Withdrawal before and in Phase 1: 50% of the contract volume
Withdrawal in Phase 2: 60% of the contract volume
Withdrawal in Phase 3: 70% of the contract volume
Withdrawal in Phase 4: 80% of the contract volume

8. Termination of the order
8.1. Up until the transfer of the images, you may terminate the contract at any time – also during the project processing – without giving reason by providing written notice.

8.2. If you exercise your right to terminate, we will calculate our compensation in accordance with § 649 of the German Civil Code pursuant to Paragraph 7.2. If you exercise your right to terminate three weeks before the start of the project, loss compensation is applicable without substitution.

9. Final provisions
9.1. Warranty claims and other claims for damages arising out of the contractual relationship elapse after one year.

9.2. All agreements are subject to the law of the Federal Republic of Germany. Jurisdiction for all disputes is – so far as permissible – Hamburg.

9.3. In case of conflict of wording the German version of this basis controls.

9.4. These provisions, along with the Project Handbook, are an integral part of the contract. No verbal ancillary agreements were made or exist.

 
 
Download as PDF